Moderne Wege zur Hochglanzpolitur


Moderne Wege zur Hochglanzpolitur

149,00
Preis inkl. MwSt., inkl. Versand


Andreas Botzian, Klaus Argmann, 256 Seiten DIN A4, 460 Bilder und Illustrationen, Hardcover, 3 Std. Lernvideos auf DVD

Oberflächengüte und Genauigkeit eines Formwerkzeuges sind bestimmend für die Qualität des spanlos geformten Werkstücks, aber auch für die Standzeit des Werkzeugs. Hohe Anforderungen an die Werkzeugoberfläche, d.h. an die Einhaltung einer genauen geometrischen Form bei gleichzeitigem Erreichen einer Hochglanzpolitur mit geringer Rauhtiefe, beeinflussen die Fertigungs-kosten wesentlich. Um die Kosten zu senken, sind erhebliche Anstrengungen unternommen worden, die Polierarbeit auf automatischen Poliermaschinen durchzuführen. Die Entwicklung dieser Maschinen hat bisher zum großen Bedauern der Formenbauer nur Teilerfolge gebracht. Es gibt zwar derartige Maschinen, aber sie können nur unter bestimmten Voraussetzungen eingesetzt werden oder benötigen aufwändige Vorarbeiten. Selbst eine technische Lösung für das Polierproblem durch eine Maschine rechtfertigt häufig den manuellen Einsatz aus wirtschaftlichen Gründen. Aus diesem Grunde wurde die Entwicklung weiter vorangetrieben, um die manuelle Poliertechnik weiter zu verbessern. Ziel ist es, die kostenintensive und ermüdende Handarbeit durch den Einsatz geeigneter Antriebsgeräte zu reduzieren. Unterstützt wird diese Aufgabe durch die Entwicklung moderner Werkzeuge, verbesserten Schleif- und Poliermitteln, Poliermittelträgern und Schmiermitteln. In diesem Buch wollen wir uns mit allen Fragen und Lösungen rund um die Politur von Formen und Werkzeugen beschäftigen. Wir werden die Grundlagen erarbeiten, uns mit den wichtigsten theoretischen Erkenntnissen in den Bereichen Läppen und Polieren auseinandersetzen, um besser verstehen zu können, was wir tun.

Diese Kategorie durchsuchen: Zerspanungstechnik